Die Anlagenverfügbarkeit und die Gefährdung des Bedienpersonals in Mittelspannungs-schaltanlagen werden u.a. durch die auftretenden druck- und thermischen Belastungen der Schaltanlage und des Schaltanlagengebäudes im Falle eines Störlichtbogens maßgeblich beeinflusst.

Für die Beurteilung der Auswirkungen eines Störlichtbogens setzen wir das Softwaretool Theta ein.

Wir berechnen die Druckentwicklung innerhalb der MS-Schaltanlagen und im Gebäude für Bestandsgebäude und Neuanlagen. Aufgrund der Berechnungen ergeben sich die Anforderungen für die Kapselung und die Festlegung der notwendigen Druckentlastungsflächen.